Geocaching - die Schatzsuche mithilfe eines tragbaren GPS-Empfängers  - erfreut sich bei Alt und Jung zunehmender Beliebtheit. Moderne Technik sorgt mit einfachen Mitteln - ganz im Gegensatz zu Spielkonsolen, Computern, DVD-Playern usw. - dafür, dass Menschen wieder die Natur entdecken und der Bewegungsarmut entgegengewirkt wird.

Das weltweite Spiel Geocaching hat mittlerweile quer durch (fast) alle Schichten auch ehemalige Bewegungsmuffel hinaus in die Natur gelockt. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, allein, mit der Familie oder in einer Gruppe, Geocaching lässt sich fast überall durchführen, was zahlreiche auch in Städten platzierte Verstecke (sog. Caches) eindrucksvoll belegen.

Ihr wollt Geocaching einfach mal ausprobieren, ohne euch gleich ein GPS-Gerät anzuschaffen?

Dann seid ihr bei uns genau richtig...

Wir vermieten euch das GPS-Gerät und geben euch Koordinaten für Caches in und um Lautenthal!

Was ist Geocaching??

Geocaching lässt sich am besten als eine Art moderner Schatzsuche und Schnitzeljagd beschreiben. Kurz und generalisiert gefasst: Es gibt Leute, die verstecken irgendwo Dosen voller kleiner netter Dinge sowie einem Notizbüchlein, dem Logbuch. Und veröffentlichen das Versteck in Form von Koordinaten im Internet.

Dies lesen andere, merken sich die Koordinaten und nutzen ihr GPS-Gerät, um diese Schätze zu finden. Dann wird eine Kleinigkeit aus dem Inhalt der Dose ausgetauscht, der Besuch geloggt und die Dose wieder an derselben Stelle versteckt - für den nächsten...

Soweit zu den Grundregeln. Natürlich steckt viel mehr dahinter. Beispielsweise gibt es unterschiedlichste Cache-Arten, vom einfachen Cache, bei dem man praktisch fast mit dem Auto vorfahren kann über Caches, die nur mit speziellem Equipment erreichbar sind (z.B. mit Bergsteiger- oder Schnorchelausrüstung) bis hin zu Rätselcaches, die vor Ort oder sogar schon im Vorfeld Recherche und Knobelei erfordern.
    
Aber eine Gemeinsamkeit gibt es immer: Der mit dem Geocaching verbundene Spaß. Spaß am unterwegs sein, am draußen sein. Spaß an der Suche und der Knobelei. Spaß an der Herausforderung. Und Spaß am Austausch mit anderen Geocachern - über die Logbucheinträge, über die einschlägigen Websites oder Foren oder auch bei Treffen, so genannten Event-Caches.

Die Faszination Geocaching ist schwierig auf den Punkt zu bringen, denn so unterschiedlich wie die Cachetypen, so abwechslungsreich wie die Landschaften, in denen Caches versteckt sind, so verschieden sind auch die Geocacher-Typen: Während die einen Geocaching als Zusatzanreiz beim sportlichen Wandern betreiben, nutzen andere den Reiz der Schatzsuche einfach, um ihre Kinder (oder sich selbst ;-) zu Ausflügen zu bewegen. Die einen reizt besonders die Knobelei und das Suchen, andere hassen genau dies, denn für sie liegt der Spaß eher darin, sich durch unwegsames Gelände zu kämpfen oder einfach nur schöne Touren zu machen und die reine Schatzsuche dabei nur als kleine Nebenfreude 'mitzunehmen'.

Das klingt alles völlig übertrieben und viel zu schwärmerisch? Na, probiert es einfach aus - dann sprechen wir uns wieder...

 

Weitere Info´s findet ihr auf folgenden Links: